August 24, 2020

Tatsächlich handelt es sich bei dem Bauchtrainer um ein Sportgerät, dessen Gebrauch etwas schwieriger zu erlernen ist. Aber wenn es richtig gemacht wird, ist es eines der besten Mittel, um Kraft und Stabilität im Rumpf aufzubauen.

Zunächst einmal ist das Gerät den Sit-Ups oder Crunches überlegen. Die Durchführung von Übungen mit dem Bauchtrainer ist viel schwieriger als der traditionelle Crunch, aber auch effektiver. Außerdem stärken sie den Rücken, etwas das Crunches nicht leisten können, und helfen dir somit Rückenschmerzen, sowie viele Verletzungen zu vermeiden. Das ist sehr wichtig, da Rückenverletzungen zu den häufigsten Verletzungen in Fitness-Studios gehören.

Eine gute Rumpfstabilität (core strength) zu haben bedeutet, dass Sie bei anderen Übungen, die den Rumpf einbeziehen, mehr Gewicht heben können. Dazu gehören u.a. Kniebeuge, Kreuzheben, Schulterdrücken, gebeugtes Rudern.

Da während des Trainings mehrere Muskelgruppen gleichzeitig arbeiten können, können zusätzliche Kalorien verbrannt werden.

Das Trainingsgerät ist klein, sehr leicht also zu transportieren. Sie können zu Hause, im Fitnessstudio oder im Hotel trainieren, wenn du im Urlaub bist. Die gummierten Räder lassen sich auch draußen wunderbar einsetzen. Du kannst dein Training also so anspruchsvoll wie und wo du es möchtest durchziehen.

Wie bereits erwähnt, ist der Bauchtrainer eher für Fortgeschrittene geeignet. Ein vorhergehendes Training der Rumpfmuskulatur durch Planks, Liegestütze und Situps ist zu empfehlen.

Wenn Sie gerade erst anfangen zu trainieren, solltest du auf einfachere Übungen auf den Knien zurückgreifen und eventuell Hilfsmittel verwenden. So kannst du direkt vor einer Wand oder einem schweren Gegenstand trainieren, die deine Ausrollbewegung stoppt. Auch unsere NEOLYMP Pull-Up Bänder können eine große Hilfe sein, indem du sie um deine Beine legst und in die Hände nimmst, um so beim Einrollen zu unterstützen.

Einfache Übung mit dem Bauchtrainer

Wenn dein Rumpf durch diese Übungen etwas stärker geworden ist, kannst dich mit schwereren testen. So kannst du das Rad schräg halten oder in einem Bogen zur Seite, statt gerade ausrollen. Die nächste Stufe wäre der Roll-Out aus dem Stand in die lange Streckung am Boden, zurück in den Stand.

Mach dich nicht fertig, wenn es anfangs noch etwas holperig läuft – selbst Profis müssen sich an den anspruchsvollen NEOLYMP Bauchtrainer gewöhnen. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt!