Juli 06, 2020

Fitnessbänder gibt es in verschiedensten Ausführungen. Das gilt nicht nur für das Material, sondern auch für ihre Form und Anwendung. Die Namen mancher Hersteller lassen nicht immer direkt darauf schließen, wofür die Fitnessbänder ausgelegt sind. Ein Fit Loop Pro oder nur Theraband verrät leider nicht viel über seine Beschaffenheit oder Anwendung.

Wir möchten euch hier eine Auswahl der beliebtesten Arten von Fitnessbändern und natürlich das passende NEOLYMP-Fitnessband vorstellen.

 

Minibänder

Diese Fitnessbänder sind geschlossene Schlaufen und zeichnen sich durch ihre kurze Länge aus. Sie werden auch Loop Bands, Resistance Bands oder ganz allgemein Theraband genannt. Diese werden hauptsächlich für Aerobic-Übungen verwendet. Sehr viele Übungen können mit dem Miniband erschwert werden. So
erhältst du ein intensiveres Training.
Wie bei fast allen Arten von Fitnessbändern bestehen auch Minibänder aus verschiedenen Materialien. Latex- oder Gummibänder werden deshalb manchmal nur Rubber Bands genannt.

NEOLYMP Fitnessbänder Mini

NEOLYMP setzt hierbei auf ein nachhaltiges Baumwoll-Kunststoffgewebe. Das verbindet ein angenehmes Hautgefühl mit hoher Rutschfestigkeit – auch bei schweißtreibenden Übungen. Natürlich sind sie waschmaschinengeeignet und kommen als Set im praktischen Tragebeutel. Außerdem erhältst du mit dem Kauf ein kostenloses E-Book dazu, das dir über 100 Übungen und weitere Tipps zum Training mit den NEOLYMP Minibändern gibt.

 

Pull Up Bänder

Diese ebenfalls geschlossenen Fitnessbänder sind länger als Minibänder, so dass sie sich für viele Übungen einsetzen lassen, die Studiogeräte ersetzen. Für diese braucht man oft einen Ankerpunkt in Boden- oder über Kopfhöhe z.B. an einer Klimmzugstange. Ihren Namen erhalten sie auch durch ihre besondere Eignung Klimmzüge zu erleichtern, indem man ein Ende an der Klimmzugstange befestigt und mit dem Bein in das andere Ende steigt. Trotzdem werden sie manchmal einfach Widerstandsband, Resistance Band, oder Strength Band genannt.
Bei solch intensiver Anwendung ist ein robustes Material besonders wichtig, um nicht auszuleiern. Damit Fitnessbänder aus reinem Kunststoff oder Gummi das erreichen, sind sie oft sehr dick und dies führt zu sehr steifen, und damit in der Hand unbequemen, Fitnessbändern.

NEOLYMP Pull Up Bänder
 

Die NEOLYMP Pull Up Bänder bestehen dagegen aus einem hochwertigen Baumwoll-Kunststoff-Gewebe und bieten deshalb beide Vorteile: Ein nachhaltig angenehmes Hautgefühl und hohe Haltbarkeit. Sie bleiben langfristig rutschfest.

Yoga Gurte

Yogagurte oder -bänder sind im Gegensatz zu den meisten anderen Fitnessbändern starr, also nicht dehnbar und offen. An ihren Enden sind oft Schlaufen, wobei diese bei guten Ausführungen frei einstellbar sind.
Verwendet werden sie um einige Yoga-Übungen bzw. Asanas zu stabilisieren oder zu vereinfachen. Speziell entwickelte Übungen dienen häufig der Dehnung. Genau deshalb ist es wichtig, dass die Yogagurte nicht dehnbar sind.
Zurzeit entwickelt NEOLYMP gemeinsam mit Yoga-Lehrern, einen eigenen Yogagurt. Wir wollen unsere hohen Ansprüchen keineswegs herunterschrauben und testen gerade einige Prototypen. Wenn du benachrichtigt werden möchtest, sobald wir ihn dir anbieten können, abonniere unseren Newsletter!

NEOLYMP Fitnessbänder Mini