Healthy Food | Fitness-Omlette und Sesameis

Wir müssen nicht die aufregendsten Rezepte raushauen, um einen Mehrwert bieten zu können. Auch die einfachsten Gerichte machen Spaß, satt und eignen sich ideal in Kombination mit deinem Training. Eier sind DIE Eiweißlieferanten schlechthin. Aber pur in einem Shake muss wirklich nicht sein. Gerade am Abend braucht es meist gar nicht mehr viel und erst recht nichts Aufwendiges. It’s time for an omlette!

Fitness-Omlette

Zutaten für 2 Portionen:

2 Eier
10 Eiweiß
100 g fettarmer Käse
4 Scheiben Schinken
Salz und Pfeffer
Gemüse nach Wahl
Schnittlauch

Zubereitung:

Trenne zuerst die Eier. Die zehn Eigelbe verstaust du in einer Aufbewahrungsbox in deinem Kühlschrank. Was du damit anstellen kannst, verraten wir dir gleich.

1) Vermenge das Eiweiß mit den beiden ganzen Eiern in einer Schüssel und streue Salz sowie Pfeffer darüber. Verrühre die Eimischung kräftig.

2) Reibe im nächsten Schritt den Käse mit einer Reibe fein. Je kräftiger der Käse, desto geschmacksintensiver ist dein fertiges Omlette. Schneide den Schnittlauch in kleine Röllchen.

3) Suche dir Gemüse deiner Wahl, wasche und schneide es nach Bedarf in kleine Würfel. Auch Erbsen oder Mais wären eine schöne Ergänzung. Schneide ebenso den Schinken in Streifen. Gieße jetzt die Eimischung in eine heiße Bratpfanne, verteile das Gemüse und den Schinken darauf und brate dein Omlette an. Wende es erst, wenn auch die Oberseite fest ist.

4) Nach dem Wenden streust du direkt den Käse und Schnittlauch darüber. Klappe direkt dein Omlette direkt einmal in der Mitte zusammen und warte, bis der Käse innen geschmolzen ist. Duftet gut, oder?

Fitness-Omlette auf Teller angerichtet

Wir haben nun viel Eigelb übrig und wir halten es für eine Verschwendung, es einfach wegzuwerfen. Im Kühlschrank kannst du Eigelb 2-3 Tage lagern, im Tiefkühler halten sie etwa bis zu 8 Monate. Und damit du gleich noch ein leckeres Dessert dazu machen kannst, kommt hier ein weiterer Tipp von uns:

Schwarzes Sesameis

Vielleicht ist es nicht ganz so healthy wie unsere anderen Gerichte, aber unfassbar lecker. Eine kleine Sünde hat noch niemandem geschadet. Schwarzer Sesam enthält aber sehr viel Kalzium, was wiederum cholesterinsenkend und knochenstärkend wirkt. Außerdem ist er nährstoffreich, enthält B-Vitamine, Vitamin A sowie Magnesium, Zink und Selen.

Zutaten für etwa 6 Kugeln:

250 ml Milch oder Haferdrink
250 g Schlagsahne
100 g Zucker
6 Eigelbe
75 g schwarze Sesamsaat

Zubereitung:

1) Erhitze Milch, Schlagobers und 50 g Zucker miteinander in einem Topf und rühre gelegentlich um. Jetzt schlägst du 6 Eigelbe gemeinsam mit den restlichen 50 g Zucker cremig auf. Rühre die Ei-Mischung permanent weiter und gieße währenddessen die Milchmischung hinzu. Ist alles miteinander vermengt, kommt es zurück in den Topf. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren bindest du die Masse, bis sie eine cremige Konsistenz erreicht. Fülle die Masse in eine saubere Schüssel und lasse sie auskühlen.

2) Jetzt nimmst du den Sesam und röstest ihn in einer kleinen Pfanne ohne Fett an. Duftet er, nimmst du ihn heraus und lässt ihn ebenso abkühlen.

3) Mahle den Sesam fein. Hast du keinen Zerkleinerer zuhause, greife zu einem großen Messer und hacke ihn, bis die gewünschte Größe erreicht ist. Rühre den Sesam nun unter die Eimasse, fülle sie anschließend in deine Eismaschine und lasse sie gefrieren. Nach etwa 30 Minuten ist dein Eis bereit angereichtet zu werden.

Wer keine Eismaschine hat, wählt einfach den Tiefkühler, du musst nur ein wenig mehr Geduld aufbringen. ;) Nach 1-2 Stunden im Tiefkühler holst du die Masse heraus, löse den gefrorenen Rand und rühre alles nochmal durch. Schlage Luft unter die Eismasse und bis erneut eine cremige Konsistenz entsteht. Dieser Vorgang dauert nicht lange, erfordert allerdings ein wenig Kraft. Anschließend wird es wieder tiefgekühlt. Wiederhole diesen Vorgang nun etwa alle 20 Minuten, bis das Eis eine soft-eisartige Konsistenz erreicht hat. Jetzt kannst du es dir schmecken lassen.

Schwarzes Sesameis in einem Stanitzel

 

JETZT ZUGREIFEN!