Essenziell | Die richtige Reinigung

Es war in den letzten Wochen etwas ruhiger hier, das müssen wir zugeben. Jedoch hatte dies mit dem Einzug einiger neuer Produkte zu tun. Jeder einzelne von uns hat seinen Teil dazu beigetragen, damit du seit wenigen Tagen eine noch größere Auswahl in unserem Shop findest.

In unserem vorangegangenen Blogeintrag über unsere Heavy Resistance Bands haben wir das Thema „Reinigung“ nur kurz angeschnitten. Hier möchten wir dir auflisten, wie welches Produkt richtig gereinigt wird. Denn jedes Material ist verschieden zu behandeln. Dieser Eintrag wird laufend geändert, erweitert oder auch bei Bedarf reduziert - je nach Produktwechsel.

Prinzipiell empfehlen wir, unser Equipment ganz einfach und hygienisch mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Gegebenenfalls kannst du auch ein wenig Seife hierfür verwenden. Doch nicht jedes Material reagiert gleichermaßen auf bestimmte Mittel.

Latex

Hier empfiehlt sich die einfache Reinigung mit einem feuchten Tuch. Das genügt vollkommen, um dein Produkt sauber und rein zu bekommen. Lasse dein Equipment an der Luft trocknen und verräume es erst nach vollständiger Trocknung. Ebenso hast du die Möglichkeit, Talkumpulver auf dem gereinigten, trockenen Produkt aufzutragen, um mehr Griffigkeit zu erlangen.

Desinfiziere Latex bitte niemals mit Desinfektionsmittel. Das Material wird porös, rissig und die Struktur verändert sich. Verzichte darauf, deine Sportprodukte aus Latex zu desinfizieren, damit du lange und sicher damit trainieren kannst. Möchtest du es aufgrund der allgegenwärtigen Pandemie dennoch, verwende ausschließlich reinen Alkohol aus der Apotheke dafür.

Unsere Produkte mit Latex: Heavy Resistance Bands, Flatbands

Acrylnitril-Butadien-Kautschuk

Dieses Material kürzt man auch gerne mit NBR ab.

Hierfür eignet sich am besten ein feuchtes Tuch. Reinige die Ober- und Unterseite sorgfältig, wähle gegebenenfalls einen Spritzer eines sanften Spülmittels für eine intensivere Reinigung. Mehr Liebe verlangt NBR tatsächlich nicht.

Unsere Produkte mit NBR: Fitnessmatte

Thermoplastische Elastomere

Gerne kürzt man diese Zusammensetzung auch mit TPE ab.

Nimm ein feuchtes Tuch und wische vollständig über die gesamte Matte. Wenn du deine Matte allerdings täglich ausrollst, werden die einfachen Pflegeanwendungen irgendwann nicht mehr ausreichen. In diesem Fall empfehlen wir einmal im Quartal eine Intensivreinigung. Damit ist aber nicht die Waschmaschine gemeint. ;)

Entweder verwendet man zur gründlichen Reinging ein erworbenes Yogamattenspray (auch in Apotheken erhältlich) oder man mischt selbst ein Reinigungsmittel aus ätherischem Bio-Öl, lauwarmem Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel. Reibe deine Matte mit dem Mittel deiner Wahl ordentlich ein (gegebenenfalls kurz einwirken lassen), wische die Fläche mit einem feuchten Tuch nach und trockne sie anschließend vollständig ab. Bevor die Matte wieder eingerollt wird, gib ihr die Zeit, gänzlich durchzutrocknen.

Verzichte für dieses Material bitte unbedingt auf Essig, auch wenn dieser als Alleskönner bekannt ist.

Unsere Produkte mit TPE: Yogamatten 

Silikon

Warmes Wasser und eine milde Seife sind auch hier absolut erwünscht. Verwende keine aggressiven oder alkoholhaltigen Mittel, die das Material angreifen können. So bleibt dir dein Zubehör lange Zeit ein treuer Begleiter.

Unsere Produkte mit Silikon: Silikonhanteln, teilweise Klimmzugstange, teilweise Kettlebells 

Schaumstoff

Auch hierfür empfehlen wir erneut lediglich ein feuchtes Tuch und gegebenenfalls einen Spritzer Spülmittel. Eine Desinfektion ist bei Schaumstoff nahezu wirkungslos, weshalb dies nicht zu empfehlen ist.

Unsere Produkte mit Schaumstoff: teilweise Bauchroller

Naturfasern und Bio-Baumwolle

In diesem Fall ist die Reinigung kaum einfacher zu bewältigen: Wasche dein Zubehör bei 30 Grad Celsius in deiner Waschmaschine und lasse es hinterher einfach an der Luft trocknen.

Unsere Produkte mit Naturfasern und Bio-Baumwolle: Minibänder, Pull up-Bänder, Yoga-Gurt

Polyvinylchlorid

Damit ist selbstverständlich PVC gemeint, unter diesem Namen kann sich vermutlich jeder etwas vorstellen.

Und jeder weiß, PVC ist nicht anfällig. Das ist super. Nimm einfach Wasser und Allzweckreiniger und schon bist du Schmutz und Schweiß los.

Unsere Produkte mit PVC: teilweise Springseil

Naturkautschuk

Bitte greife bei diesem Material auf keinen Fall zur Seife oder anderen Reinigungsmitteln, auch Alkohol ist ungeeignet. Diese könnten die Rutschfestigkeit mindern. Einfach ein Tuch mit warmem Wasser befeuchten und dein Equipment damit säubern. Möchtest du den Geruch etwas aufbessern, kannst du auch warmes Wasser mit ein paar Tropfen wohlriechendem Öl anmischen und hiermit dein Tuch anfeuchten. Tipp: Teebaumöl, Lavendel, Salbei und Kamille haben zusätzlich eine desinfizierende Wirkung.

Unsere Produkte mit Naturkautschuk: Profi-Sportboden

Chrom

Chrom ist ein korrosionsfreies, anlaufbeständiges, hartes Metall. Im Prinzip genügt zur Reinigung Wasser und ein Spritzer Spülmittel. Sämtliche Verschmutzung sollte sich damit gut lösen. Für eine rückstandslose Reinigung kannst du auch gerne eine halbe Zitrone nehmen, diese auf dem Material verreiben, gegebenenfalls kurz einwirken lassen und mit einem feuchten, sauberen Tuch nachwischen.

Unsere Produkte mit Chrom: SZ-Stange, Kurzhantelstange, teilweise Olympiastange, teilweise Kombihantel

Gusseisen

Verwende auch hierfür nur warmes Wasser. Benutze keinerlei Seife oder andere Reinigungsmittel. Maximal ein wenig Öl und Salz gemischt zur zusätzlichen Reinigung, bei gröberen Verschmutzungen. Doch in der Regel reichen warmes Wasser und ein Tuch dafür völlig aus.

Unsere Produkte mit Gusseisen: teilweise Kettlebells, Kurzhanteln

Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer

Was soll das sein, fragst du dich? Durchaus verständlich, doch hierbei handelt es sich einfach um ABS-Kunststoff.

Warmes Wasser, ein wenig Essigessenz und ein sauberes Tuch. Damit wird dein Gerät nicht nur sauber, sondern direkt auch desinfiziert. Dies muss natürlich nicht bei jeder Reinigung erfolgen. Ein mit Wasser angefeuchtetes Tuch oder ein Schwamm genügen ebenso, dies bietet allerdings keine Desinfektion.

Unsere Produkte mit ABS-Kunststoff: Liegestützplattform, teilweise Bauchroller

Styrol-Butadien-Kautschuk

Im Prinzip sprechen wir hier ganz simpel über Vollgummi, auch SBR genannt.
Wasser und Essig sind die zwei besten Komponenten, um den Zubehör hygienisch zu reinigen. Hast du kein Essig zur Hand, nimm einfach ein wenig Zitronensäure. Mische beides miteinander und wische mit einem damit angefeuchteten Tuch anschließend über deine Geräte. Einfach wieder abtrocknen und du bist direkt startklar für das nächste Training. Einer gesonderten Desinfektion raten wir ab, um das Material zu schützen. 

Unser Produkt mit SBR-Kautschuk: Bumper Plates 

Akupressurmatte

Du kannst die Bezüge von Matte und Kissen ganz leicht abnehmen. Drehe sie anschließend auf die linke Seite und wasche diese per Hand mit ein wenig sensitivem Waschmittel. Das Innenleben, sprich im Kissen der biologische Buchweizen und die in der Matte befindlichen Kokosfasern, legst du einfach raus an die frische Luft. Dort lüftest du beide Teile gut durch und lässt ebenso die Bezüge an gleichem Ort lufttrocknen.  

Tragetasche

Unsere Tragetasche bitte nicht in der Waschmaschine waschen. Einfach ein feuchtes Tuch nehmen, und abwischen. Die besondere Beschichtung unserer Tasche ermöglich eine einfache und rückstandslose Reinigung.

Eine Notiz für dich:

Niemand läuft zehn Jahre in denselben Laufschuhen – man ersetzt sie zwischendurch immer wieder. Auch eine Fitness- oder Yogamatte ist, genauso wie unsere Sportschuhe es sind, ein Gebrauchsgegenstand. Auch sie nutzen sich mit der Zeit ab, das ist völlig normal und nicht vermeidbar. Reinigungen sind super, aber sie vollbringen keine Wunder. Ab und an darf man sich wirklich gerne in neues Sportaccessoire gönnen. ;)

GET IT NOW!